Sydney galore!

Hallöchen nochmal.

Fürs Erste muss Euch leider eine kleine Galerie mit Bildern der letzten zwei Tage in Sydney reichen. Ich habe zwar schon einen Artikel dazu begonnen, der ist aber noch nicht fertig. Möglicherweise gibt es den dann “im Nachhinein” von zuhause.

Aber hier schonmal die Bilder. Der Gesamtstand lädt gerade parallel in die Nextcloud hoch.

Gruß,
Bloke

Melange-Cholik…

Naja, fast. Angesichts der Tatsache, dass ich morgen um diese Zeit schon im Flieger sitze und über das Outback gleite, packt mich schon ein bisschen die Melancholie. Aber hey, dafür warten bestimmt ganz viele freundliche Briefe auf mich und die Arbeit ist sicher auch nicht von selbst verschwunden.

Gedanken zu Neuseeland

Der Flug von Christchurch nach Sydney dauerte ungefährt 3,5 Stunden. Obwohl es saumäßig früh war (wir mussten um 3:15 Uhr aufstehen) konnte ich nicht wirklich schlafen. Also habe ich noch ein bisschen an die zurückliegenden Wochen gedacht und die Erlebnisse. Es war so gesehen ein ziemlich kurzweiliger Urlaub mit vielen schönen Erlebnissen. Ein paar – teilweise nicht ganz ernst gemeinte – Gedanken noch zu Neuseeland: „Melange-Cholik…“ weiterlesen

Nelson Sonnenuntergang, Rückfahrt nach Christchurch, und Sydney erster Tag.

Hallo zusammen,

anbei ein paar Bilder. Derzeit logiere ich in Sydney in einem wie ich finde sehr schönen Hotel. Mir wurde heute ein Upgrade in eine 2-stöckige Suite gegeben. Cool.

Den halben Tag bin ich einmal quer duch die Innenstadt gelaufen und habe die alten Plätze besucht. Ein bisschen was tut sich, aber im Großen und Ganzen immernoch das alte Sydney. Auf den ersten Blick 😉

Morgen Früh geht es zum Frühstück nach Manly Beach. Danach auf den Fernsehturm und ggf. noch mal ein paar Detailfotos vom Dach der Oper machen.

Abends bin ich im Open-Air Kino mit Blick auf eine Leinwand (uninteressant), die Skyline (interessant) sowie Oper und Hafenbrücke (Sehr interessant).

Gruß,
Bloke

Wie verplant kann man eigentlich sein?

Der Reihe nach.

Meine ersten beiden Tage in Auckland waren von Regenwetter geprägt. Deshalb habe ich mir vieles von dem, was auf meiner Themensammlung stand, nicht wirklich angesehen. Mit David, den ich am 24.12. getroffen habe, war ich im MOTAT, einem Transportmuseum. Ein paar Bilder davon gibt es als Teil der nächsten kleinen Galerie.

Bevor wir uns getroffen haben war ich so schlau, zwei kleine Geschenke für Davids Gastfamilie zu besorgen. Immerhin. Woran ich nicht gedacht habe, obwohl es mir im Grunde klar war: Proviant besorgen. Denn: Es ist Weihnachten. 25. Dezember und Boxing Day (26. Dezember) sind hier große Feiertage und da hat wirklich fast alles zu. Und wo bin ich jetzt gerade, während ich diese Zeilen schreibe?

„Wie verplant kann man eigentlich sein?“ weiterlesen

Endlich da!

Eins vorweg:

Ich muss ein bisschen Erwartungsmanagement betreiben. In Zukunft werde ich nicht immer so oft und viel schreiben können. Heute gibt es nochmal ein Update, weil mir erstens zu gestern noch was eingefallen ist und es zweitens regnet.

Nachtrag, die Lufthansa – tststs

In meiner Buchungsbestätigung stand unter der Singapore Airlines Flugnummer ein Gewichtslimit von 35 Kilo für das aufgegebene Gepäck. Ich hatte zuhause gewogen und war mit 25 Kilo eigentlich ganz stolz. „Endlich da!“ weiterlesen

Nachts ist es draußen bunter als kalt…

Die letzten Nächchte war es draußen zunehmend frischer. Dennoch hab ich es mir nicht nehmen lassen, ein bisschen Nightlife einzufangen. Einmal beim Nachtwandel in Mannheim, und einmal auf der Speyerer Herbstmesse auf dem Festplatz. Viel Spaß mit den Bildern.

Gruß,
Bloke

Dark Matter in the Jungbusch

Der Jungbusch bei Nacht. Ein verlorener Platz?