Jedem Anfang liegt ein Zauber inne?

Aller Anfang ist schwer! So auch der Anfang des Jahres 2021. Aus Sicht dieses Blogs zumindest vor dem Hintergrund, dass niemand so genau weiß, wann das Leben wieder “normal” wird. Die halbe Pinnwand…

… im Arbeitszimmer hängt voll mit Gutscheinen von abgesagten bzw. verschobenen Veranstaltungen. Rock am Ring, Zirkus Roncalli, Hubert von Goisern, um einige zu nennen. Dann gibt es noch angedachte Trips an Ostern, Pfingsten und im Sommer: Amsterdam, London und mehr. Aber derzeit weiß man ja nicht nur nicht, ob und wann solche Events wieder möglich sein werden, sondern man kann sich auch nie sicher sein, ob die Aussteller der diversen Gutscheine am Ende überhaupt noch existieren. Und dann hängt wertloses, buntes Papier an der Wand.

So gesehen fällt es schwer, sich für weitere Unternehmensplanungen zu begeistern, vom darüber Schreiben ganz zu schweigen. Aber ich will mal nicht so sein. Draußen stürmt es zwar, aber die Sonne scheint und da dachte ich mir: Zeig den Lesern doch mal, was sie dieses Jahr vielleicht erwarten wird.

Amsterdam

Eva war in den letzten Jahren schon oft in Amsterdam, meist mit ihrer Schwester. Wir beide haben das noch nicht geschafft. Dieser Trip hätte eigentlich schon um die Weihnachtszeit stattfinden sollen, pünktlich zum Lichterfest. Doch Covid-19 sei Dank, das hat leider nicht geklappt. Jetzt hoffen wir auf die Möglichkeit, das in den Osterferien nach zu holen – ohne Lichterfest. Dafür aber hoffentlich mit stylischem Hotel und netten Unternehmungen.

Krimidinner im Schloss Edesheim

Auch ein Event, den Corona aus dem letzten Jahr nach 2021 gespült hat. Ursprünglich im Frühjahr 2020 geplant, drei mal verschoben und jetzt Mitte April geplant. Ich bin skeptisch, ob das da schon stattfinden kann. Daumendrücken ist angesagt!

Hafenmanöver mit Eva

Das Skippertraining war eigentlich im Frühjahr 2020 als Vorbereitung auf den Törn in Kroatien gedacht gewesen. Corona-bedingt wurde das Training abgesagt und wir haben den Törn im Sommer ohne separate Vorbereitung gemeistert. DIESES Jahr soll das Training an Christi Himmelfahrt stattfinden, und das obwohl wir im Sommer gar nicht segeln gehen. Aber wahrscheinlich ist das die einzige Gelegenheit, um im Jahr 2021 aufs Wasser zu gehen, denn die für November ursprünglich geplante Atlantik-Überquerung muss berufsbedingt ausfallen. Mal schauen, wann die in den Zeitplan passen wird.

Ein- und Ausparken im engen Hafen in Holland…

London

Na, wer erinnert sich noch? Im Dezember 2019 waren wir ein paar Tage in London und ich habe das untige Panorama von einer Brücke fotografiert. Der Plan war eigentlich, dieses Winter-/Nachtpanorama im Frühjahr um ein Sommer-/Tagespanorama von der gleichen Stelle aus zu ergänzen.

Aber – wer kann es erraten – Corona hat das verhindert. Jetzt ist also ein neuer Anlauf geplant und wir sind noch nicht ganz sicher, ob das auch wirklich klappen wird. Wegen Corona, dem Brexit und ganz allgemein, eben weil!

Nighttime-Panorama von St. Pauls bis OXO

Hubert von Goisern

Zusammen mit dem Krimi-Diner ist das hier der zweite Event, bei dem ich mich neben der ärgerlichen Verschiebung zusätzlich frage, ob der Veranstalter überhaupt lange genug überleben wird, um das Konzert noch durchzuführen. Sollte das klappen, wird sich das Konzert um über ein Jahr verschoben haben. Eigentlich bin ich gar kein soooo geduldiger Mensch. Zwischen dem Beginn des Artikels und der heutigen Fertigstellung hat der Veranstalter übrigens ein Update geschickt. Der Termin liegt jetzt auf dem 27. März. ZWEITAUSENZWEIUNDZWANZIG!!! Somit muss ich mich korrigieren: Verschiebung um zwei Jahre.

Rock am Ring

Tja. Letztes Jahr wäre eigentlich ein großes Jubiläums-Rock-am-Ring gewesen. War nicht, wegen gibt’s nicht. Auch dieses Ticket staubt seit über einem Jahr an der Pinnwand zu und auch hier sorge ich mich, ob es (mit geplanten 130.000 Zuschauern) in 2021 überhaupt stattfinden können wird. Und falls nicht: Ob der Veranstalter bis 2022 durch halten wird. Oder die Pension, in der ich Warmduscher wegen akuter Camping-Unlust ein Zimmer reserviert habe…

Zirkus Roncalli

Ein Zirkus mitten im “Blühenden Barock“. Wie schön. Und das, wo Roncalli doch letztes Jahr extra auf Tierdressuren verzichtet und diese durch 3D Animationen ersetzt hat. Das wollten Eva und ich unbedingt sehen. Doch auch hier: Ging nicht. Und seit dem hängt eine weitere Eintrittskarte an der Pinnwand und hofft, dass es der Veranstalter bis zum Sommer 2021 schafft. Ob sie dann zum Einsatz kommen, oder sich noch bis 2022 gedulden muss – wir werden es sehen.

Amalfi

DIESER Trip zu Beginn der Sommerferien sollte noch am Wahrscheinlichsten sein. Zum Einen, weil wir den selbst organisieren und damit allen größeren Veranstaltungen aus dem Weg gehen (vom Flugzeug mal abgesehen), zum Anderen, weil die Corona Fallzahlen zum Sommer hoffentlich analog zu 2020 wieder rückläufig sein werden. Aber auch da gilt: Ich glaube es erst, wenn es passiert. Irgendeine Reisewarnung kommt bestimmt um die Ecke.

Was ganz sicher entfällt: Transatlantiksegeln

Ich habe es oben schon erwähnt: Aus der Atlantik-Überquerung im Segelboot im Rahmen des ARC wird dieses Jahr nix. Und diesmal, aber NUR DIESMAL hat das gar nichts mit Corona zu tun. Es ist einfach so, dass sich das Hauptprojekt, in dem ich dieses Jahr arbeite, etwas verschoben hat, sodass der Go-Live jetzt im Oktober liegen wird. Die Phase des intensiven Supports (Hypercare) läuft bis Jahresende und es wäre wirklich nicht opportun, sich 2 Wochen nach dem Start für gute 4 Wochen auf ein Segelboot zu verdrücken. Aber wer weiß, vielleicht nächstes Jahr.

Was lernen wir daraus?

Wie ihr bestimmt sehen könnt, häufen sich Unmengen an Gutscheinen und Eintrittskarten an unserer Pinnwand und kein Mensch weiß, ob und wann wir die tatsächlich einlösen können. Daher habe ich Eva gebeten, vorerst keine Eintrittskarten oder Gutscheine für Veranstaltungen mehr zu buchen oder zu schenken. Das Risiko ist mir einfach zu groß. Aber dann stellt sich ja das nächste Problem:

Was schenke ich zu Weihnachten, Valentinstag, Ostern, Geburtstag…? Ja, ich weiß: Luxusprobleme… 😉

Bloke

Ein Gedanke zu „Jedem Anfang liegt ein Zauber inne?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.