Packe, packe, Häufle mache!

Rollenwechsel

Als Mitsegler habe ich in der Vergangenheit im Wesentlichen meine Klamotten im Sinn gehabt und vielleicht noch ein paar Tools wie Taschenlampen und Powerbank ein gepackt.

Jetzt bin ich der Skipper und mich trifft gerade ein kleiner Schlag angesichts der Dinge, die plötzlich noch zusätzlich einzupacken sind. Zusätzlich zu dem Geraffel, was virtuell zu bedenken und zu installieren ist. „Packe, packe, Häufle mache!“ weiterlesen

Ferdd’sch – Das war’s mit der Planung

Wie sagt man so schön? Ferdd’sch. Ich bin zuende 😉

Und aus diesem Grunde dachte ich mir, es sei mal wieder an der Zeit, Euch über den Planungsstand und die “Toolauswahl” zu informieren. Außerdem hat sich die Zeit mit meinem Neffen etwas konkretisiert. Aber lest selbst…

Meine Reisebegleitung

Südinsel

Der Neuseeland-Aufenthalt meines Neffen war ja – wie Ihr alle wisst – der zündende Funke für den Trip auf die “Rückseite”. Zunächst war aber nicht ganz klar, wann genau und für wie lange wir uns in Neuseeland treffen würden.

Da ich aber ein paar zeitlichen Restriktionen unterlag (Hotelzimmer und Shuttle-Transfers wurden immer knapper), arbeiteten wir nach dem Modus: Ich buche erstmal vor mich hin, und er kann schauen, wann er Zeit hat und was ihn interessiert.

Kurz bevor ich komplett mit der Planung durch war, kam dann die Rückmeldung: Eigentlich möchte er auf der ganzen Südinsel mit dabei sein. Das hat mich natürlich riesig gefreut. Andererseits hat es mich aber auch ein Stück zurück geworfen: „Ferdd’sch – Das war’s mit der Planung“ weiterlesen

Reise nach “Down Under”: Wie man den Elefanten in Scheiben schneidet.

Es gibt einen Ausdruck in der englischen Sprache: “To slice the elephant”. Das bedeutet nichts anderes als dass große Projekte Stück für Stück angegangen werden sollten. Das trifft auch für meine Reiseplanung zu: 4 Wochen in Neuseeland inkl. Stopover in Sydney – das will vorbereitet sein.

Bei Reisen diesen Ausmaßes bin ich normalerweise deutlich früher dran, dieses Mal muss ich aber offensichtlich etwas Zeit aufholen. In diesem Artikel möchte ich Euch zeigen, wie ich eine solche Planung üblicherweise angehe.

Vorbereitungen

Bevor ich mit einer Urlaubsplanung dieser Größe anfange, erstelle ich normalerweise zwei Tabellen (jaja, die Mathematiker ;-)): „Reise nach “Down Under”: Wie man den Elefanten in Scheiben schneidet.“ weiterlesen