Cape Reinga und die Rückfahrt nach Auckland

Mensch, wieso sagt mir das denn keiner. Jetzt habe ich glatt vergessen, die Bilder vom Cape Reinga und den weiteren Aktivitäten auf dem Ausflug als Bildergalerie hier rein zu stellen. Also, dann jetzt eben mit etwas Verspätung außerhalb der Reihenfolge: Der Ausflug nach Cape Reinga in Bildern, inklusive einigen von der Rückfahrt nach Auckland…

Wie verplant kann man eigentlich sein?

Der Reihe nach.

Meine ersten beiden Tage in Auckland waren von Regenwetter geprägt. Deshalb habe ich mir vieles von dem, was auf meiner Themensammlung stand, nicht wirklich angesehen. Mit David, den ich am 24.12. getroffen habe, war ich im MOTAT, einem Transportmuseum. Ein paar Bilder davon gibt es als Teil der nächsten kleinen Galerie.

Bevor wir uns getroffen haben war ich so schlau, zwei kleine Geschenke für Davids Gastfamilie zu besorgen. Immerhin. Woran ich nicht gedacht habe, obwohl es mir im Grunde klar war: Proviant besorgen. Denn: Es ist Weihnachten. 25. Dezember und Boxing Day (26. Dezember) sind hier große Feiertage und da hat wirklich fast alles zu. Und wo bin ich jetzt gerade, während ich diese Zeilen schreibe?

„Wie verplant kann man eigentlich sein?“ weiterlesen

Endlich da!

Eins vorweg:

Ich muss ein bisschen Erwartungsmanagement betreiben. In Zukunft werde ich nicht immer so oft und viel schreiben können. Heute gibt es nochmal ein Update, weil mir erstens zu gestern noch was eingefallen ist und es zweitens regnet.

Nachtrag, die Lufthansa – tststs

In meiner Buchungsbestätigung stand unter der Singapore Airlines Flugnummer ein Gewichtslimit von 35 Kilo für das aufgegebene Gepäck. Ich hatte zuhause gewogen und war mit 25 Kilo eigentlich ganz stolz. „Endlich da!“ weiterlesen